Studium und Arbeit parallel meistern – Bei der BUWOG problemlos möglich
Karriere

Studium und Arbeit parallel meistern – Bei der BUWOG problemlos möglich

Als Student sieht man sich nach dem Schulabschluss mit komplett neuen Herausforderungen konfrontiert. Man steht auf eigenen Beinen, zieht aus dem Elternhaus aus und muss zum ersten Mal selbst Geld verdienen um sich seinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Der erste Job soll gut genug bezahlt sein, um die Miete und Erhaltungskosten abzudecken, gleichzeitig aber bequem mit dem Studium vereinbar sein und am besten flexible Arbeitszeiten bieten. Noch besser wäre es natürlich, wenn der Arbeitsbereich zum Universitätslehrgang passt und gleich ein Einstieg in die gewünschte Branche gegeben ist. Doch ist das in der Praxis so einfach wie in der Theorie?

 

Zugegeben, im ersten Moment klingen diese Vorstellungen und Wünsche vielleicht ein wenig anspruchsvoll. Doch aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es einem nicht reicht, mit dem Gehalt nur die Miete bezahlen zu können. Schließlich soll man auch noch davon leben und sich ab und zu auch mal was gönnen können.

 

 

Bachelorstudium abgeschlossen- Was jetzt?

 

Während meines Bachelorstudiums war ich lange auf der Suche nach einem Job, der es mir ermöglicht, das Gelernte auf der Uni im Arbeitsalltag umzusetzen. Da ich mich nach meinem Bachelorabschluss schnell dazu entschied, auch das Masterstudium zu absolvieren, war mir klar, dass ich noch nicht Vollzeit arbeiten kann. Um ausreichend Zeit zum Lernen für Prüfungen und das Schreiben von Seminararbeiten zu haben, kam für mich deshalb nur Teilzeit in Frage. Ich hatte das Glück, während meines letzten Semesters im Bakk- Studium schon geringfügig in der Marketing- Abteilung der BUWOG beschäftigt zu sein. Aufgrund der Tatsache, dass mir die Arbeit hier von Anfang an gefiel und ich mich mit meinen Kolleginnen auf Anhieb gut verstanden habe, war für mich klar: Ich will hier bleiben!

 

 

Die BUWOG als hilfsbereiter Arbeitgeber

 

Die abwechslungsreiche Arbeit, die angenehme Zusammenarbeit mit den Kollegen und die guten Arbeitsbedingungen, waren für mich ausschlaggebend das Gespräch mit meiner Chefin zu suchen. Nach einem gemeinsamen Austausch zu Arbeitszeiten und einer Besprechung mit der Personalabteilung, stand meinem ersten „richtigen“ Job nichts mehr im Weg und ich unterzeichnete meinen Vertrag bei der BUWOG.

 

Die BUWOG als Arbeitgeber bietet Studenten meiner Ansicht nach einige ansprechende Faktoren, die für ein Dienstverhältnis sprechen:

 

– flexible Arbeitszeiten

– Gleitzeit

– Lage & öffentliche Verkehrsmittel

– Arbeitsklima

– Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt unter den Kollegen

 

 

Hier lohnt es sich zu arbeiten

 

Durch das Entgegenkommen mit der Zeiteinteilung gibt die BUWOG Studenten somit die Grundvoraussetzung für erfolgreiches Studieren und macht es möglich wertvolle und wichtige Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln.

Und selbst nach Beenden der Ausbildung an der Universität, bietet die BUWOG verschiedene Kurse, Seminare und Workshops um sich, wenn der Wunsch besteht, fort- und weiterbilden zu können.

 

Nähere Infos zum Thema Karriere, sowie aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Homepage:

 

http://www.buwog.com/de/karriere/

 

 

Autor

Sandra Klucserics

Sandra Klucserics

Zuständigkeit bei der BUWOG: Junior Marketing- und Kommunikationsmanager

Bei der BUWOG tätig seit: 01.10.2012

Kurz nach Absolvierung meines Bachelor Studiums an der Universität Wien habe ich begonnen geringfügig in der BUWOG zu arbeiten. Schon damals hatte ich die Möglichkeit in den verschiedenen Bereichen, sei es Unternehmenskommunikation, Eventorganisation und Marketing, mitzuarbeiten und mir so ein Bild der einzelnen Tätigkeitsbereiche zu schaffen.
Seit Beginn des Master Studiums (ebenfalls an der Universität Wien) arbeite ich Teilzeit im Unternehmen und bin unter anderem für die Betreuung des Intranets, Mitarbeit bei Eventorganisationen und diverse Marketingagenden zuständig.
Besonders positiv finde ich die abwechslungsreiche Arbeit, die Zusammenarbeit mit meinen Kolleginnen, sowie die Einsatzbereitschaft des Teams und den guten Zusammenhalt innerhalb der Abteilung.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!