BUWOG THE VIEW gewinnt BIGSEE ARCHITECTURE AWARD 2022
BUWOG THE VIEW gewinnt den Architekturpreis BIGSEE AWARD. Foto: BUWOG
Wohnen

BUWOG THE VIEW gewinnt BIGSEE ARCHITECTURE AWARD 2022

Das Wohngebäude BUWOG THE VIEW wurde mit dem BIGSEE ARCHITECTURE AWARD 2022 ausgezeichnet. Das von LOVE architecture and urbanism aus Graz entworfene Gebäude befindet sich in Berlin-Grünau und wurde 2021 von der BUWOG fertiggestellt.

 

Das Ensemble BUWOG THE VIEW zählt zu den architektonisch ausdrucksstärksten Bauwerken im Quartier 52° Nord. Das Dreierensemble liegt an einer Uferpromenade mit Blick auf den Wasserlandschaftsraum Dahme. Im Mittelpunkt stand, diese Standortqualität am Wasser maximal in Szene zu setzen. Aufenthaltsqualitäten für Erholung, soziale Interaktion und Gemeinschaftsgefühl sollen sich mit der Ruhe und Gelassenheit des Flusses verbinden.

 

Steganlage von Haus II. Foto: BUWOG

Das Ensemble BUWOG THE VIEW besteht aus drei Gebäuden. Das mittlere Haus wurde von LOVE architecture and urbanism entworfen. Der Clou: Eine großformatige, optisch schwebende, acht Meter tiefe Steganlage vor dem eigentlichen Gebäude führt die einzelnen Wohnungen ganz nahe zum Wasser – so, dass Wohnung und Wasser scheinbar miteinander verschmelzen. Der Steg ist ein Hybrid aus privaten Balkonen bzw. Freiräumen und gleichzeitig Erschließungselement, hier mischt sich privater Rückzugsbereich mit Raum für Begegnung und Dialog.

Holz, Aluminium und Beton prägen den Baukörper

Alle Wohnungen sind durchgesteckt und verfügen über zwei Himmelsrichtungen. Dies lässt die Bewohner die Tages- und Jahreszeiten intensiv erleben und sorgt für maximalen Ausblick. Naturqualität in ihrer Einzigartigkeit zu inszenieren ist die zentrale Entwurfsidee des Wohnhauses, während drei Materialien den Baukörper visuell prägen: Holz, Aluminium und Beton.

 

BUWOG-Geschäftsführerin Eva Weiß: „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem BIGSEE Architecture AWARD 2022 für dieses besondere Projekt, das mit seinen schwebenden Stegen gleichermaßen eine hohe architektonische Qualität wie auch eine soziale Funktion bietet – und Platz für Miteinander und Dialog.“

52° Nord: Quartier mit Nachhaltigkeitskonzept

Bis 2025 entstehen im Quartier 52° Nord rund 1.000 Miet- und Eigentumswohnungen in mehreren Teilprojekten. Bereits beim Start der Projektentwicklung im Jahr 2012 wurde ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept integriert. Dazu zählt neben Gründächern, einem effizienten Nahwärmenetz und der Förderung von Elektromobilität auch ein 6.000 m² großes bepflanztes Wasserbecken. Nach dem Modell der Schwammstadt wird das Regenwasser der umliegenden Grundstücke aufgefangen, biologisch gereinigt und durch Verdunstung wieder an den natürlichen Wasserkreislauf abgegeben.

 


Zum Video von BUWOG THE VIEW

 

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem BIGSEE Architecture AWARD 2022 für dieses besondere Projekt, das mit seinen schwebenden Stegen gleichermaßen eine hohe architektonische Qualität wie auch eine soziale Funktion bietet – und Platz für Miteinander und Dialog.“

Eva Weiß BUWOG Bauträger Gmbh


 

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

Spannendes Neubauprojekt: BUWOG THE VIEW beim Architekturfestival Wien
Nachhaltig von Anfang an: Quartier der BUWOG am Rathaus Schönefeld
70 Jahre BUWOG: Nachhaltiges Bauen und Wohnen seit 1951

 


 

Michael Divé

Über den Autor

Michael Divé

Zuständigkeit bei der BUWOG: Teamleiter Kommunikation und Pressesprecher BUWOG Deutschland.

Michael Divé (43) leitet die Unternehmenskommunikation und digitalen Kanäle in Deutschland. Nach seinem Studium der Medienwirtschaft an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden und Toulouse (Frankreich) war er als Journalist und Medienmanager für verschiedene Medien und Handelsunternehmen tätig.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!