BUWOG persönlich: René Lagger im Gespräch
BUWOG persönlich: René Lagger, Leiter Einkauf. Foto: BUWOG
Karriere

BUWOG persönlich: René Lagger im Gespräch

„Der Fokus sollte immer auf unseren Kunden und deren Bedürfnissen liegen.“

In unserer Serie „BUWOG persönlich“ stellen wir Menschen vor, die an aktuellen Projekten und Zukunftsthemen der BUWOG arbeiten. Sie alle eint das Ziel, das Motto der BUWOG täglich erlebbar zu machen: Glücklich wohnen. In Teil 7 unserer Reihe sprechen wir mit René Lagger. Als Leiter der Abteilung Einkauf bei der BUWOG Group GmbH verantwortet er die vielfältigen Beschaffungsprozesse und deren Optimierung im Sinne der Kunden.

 

Was ist Ihre Aufgabe bei der BUWOG?

Ich sehe mich und mein Team als Dienstleister für alle Bedarfsträger im Unternehmen.

Als Abteilung „Einkauf“ ist es unser Hauptziel, Beschaffungsvorgänge schnell und effizient abzuwickeln, um ein möglichst optimales Verhältnis zwischen Wirtschaftlichkeit, Verfügbarkeit und Qualität bieten zu können. Das ist nicht nur wichtig, um erfolgreich am Markt agieren zu können, sondern kommt v.a. auch unseren Kundinnen und Kunden zu gute.

Durch unseren einheitlichen Beschaffungsprozess können wir Transparenz garantieren und Risiken optimal managen. Compliance spielt in unserem Job eine wichtige Rolle und mit unserem Vergabe- und Freigabeverfahren können wir Risiken in diesem Bereich reduzieren und Markttransparenz herstellen.

 

Wie kamen Sie zur BUWOG und welche Ausbildung und Fähigkeiten braucht es, um Ihre Position auszufüllen?

Ich habe berufsbegleitend internationales Wirtschaftsingenieurwesen am Technikum Wien studiert. Nach Abschluss meines Studiums besuchte ich 2016 einen Bauträgerkurs, in dem ich mir ein tiefgründiges Verständnis rund das Geschäft eines Projektentwicklers bzw. Bauträgers über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg aneignen konnte.

Im September 2017 kam dann der Anruf eines Personalberaters, ob ich denn nicht Interesse hätte, eine Stelle in der BUWOG anzunehmen. Auf Grund meiner facheinschlägigen Ausbildung war die Position als Leiter der Einkaufs-Abteilung genau das, wonach ich gesucht habe. Neben der fachlichen Ausbildung ist es in einem Job wie meinem wichtig, sich kundenorientiert zu verhalten und eine „Hands-on“-Mentalität mitzubringen. Um das bereits angesprochene Verhältnis zwischen Wirtschaftlichkeit, Verfügbarkeit und Transparenz herstellen zu können, sind außerdem sehr gute Kenntnisse der Beschaffungsmärkte unabdingbar.

 

Wie sehen die typischen Aufgaben in Ihrer Position aus?

Gemeinsam mit meinem Team arbeite ich die Beschaffungsprozesse aus und suche laufend nach Möglichkeiten, zu optimieren und Prozesse zu verbessern. Darüber hinaus haben wir immer ein Auge auf den Gesamtmarkt, denn nur so können wir wirtschaftliche und technische Potentiale anhand von Markttrends erkennen und für uns nutzen.

 

Die BUWOG Group GmbH in Österreich arbeitet auch länderübergreifend mit der BUWOG Bauträger GmbH in Deutschland und unserer deutschen Konzernmutter Vonovia zusammen. Über die Ländergrenzen hinweg identifizieren wir bereichsübergreifend Standardisierungsmaßnahmen und setzen diese gemeinsam um. Selbiges gilt für das Erkennen und Nützen von Synergieeffekten, die wir mit Vonovia gut nutzen können.

 

Worin liegen die Herausforderungen und Chancen in Ihrem Tätigkeitsbereich?

Als Bauträger streben wir an, laufend neue Projekte zu entwickeln und zu realisieren. In diesem Bereich sehe ich es als Herausforderung, dass es am Markt derzeit einen Mangel an Nachunternehmern gibt – also an Konsulenten bzw. Fachhandwerkern, die ihre Leistungen zu angemessenen Preisen in der von uns erwarteten Qualität anbieten. Große Chancen sehe ich für meinen Bereich in der Optimierung der Beschaffungsvorgänge anhand von Standardisierung, Digitalisierung und Industrialisierung. Wir sind hier schon gut unterwegs, aber ich bin davon überzeugt, dass wir aufgrund der permanenten Weiterentwicklung z.B. digitaler Tools noch weitaus mehr erreichen können. Auch hier spielen natürlich die erwähnten Synergieeffekte mit ein, da sehe ich einen großen Vorteil für uns.

 

Glücklich wohnen: Was bedeutet dieses Motto der BUWOG für Sie ganz persönlich?

Für mich bedeutet das Motto „Glücklich wohnen“ ganz klar, unserer gesellschaftlichen Verantwortung gemeinsam gerecht zu werden, und dringend benötigten Wohnraum zu schaffen.

Der Fokus sollte immer auf unseren Kunden und deren Bedürfnissen liegen, sowie darauf, diese bestmöglich zu erfüllen. Um diese Ziele zu erreichen ist es essentiell, entsprechende Qualität zu wirtschaftlichen Konditionen sicherzustellen.

 

Lieblingszitat

„Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit die wir nicht nutzen.“ [Lucius Annaeus Seneca – römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher]

 

Seit wann arbeiten Sie bei der BUWOG?

Ich bin seit Februar 2018 bei der BUWOG tätig.

Autor

Konstantin Gary

Konstantin Gary

Zuständigkeit bei der BUWOG: Unterstützung Marketing & PR, Videos, Grafiken, Präsentationen, Inhouse TV, Intranet

Bereits während meiner Schulzeit habe ich drei Praktika bei der BUWOG Group absolviert. Schon damals war ich von der Aufgabenvielfalt und dem tiefen Einblick in die Bereiche Kommunikation & Marketing begeistert. Seit Herbst 2018 studiere ich an der Universität Wien den Bachelor-Studiengang Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Kommunikation und bin seit dem parallel auch als Werkstudent bei der BUWOG in der Abteilung für Marketing & Kommunikation im Einsatz.
Besonders positiv finde ich das breite Spektrum an Aufgaben und Themen, die Zusammenarbeit mit meinen Kolleginnen und Kollegen sowie die gute Arbeitsatmosphäre innerhalb des Teams.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!