BUWOG THE VIEW: Ein Fest zur Fertigstellung der Bodenplatte
Beat Langner und Annette Tipp (Projektleitungen BUWOG), Jörg-Ole Heyn (BUWOG) Eva Weiss (BUWOG) mit Architekten Herwig Kleinhapl (LOVE architetcs+urbanism), Rosa-Maria Dirsch (Pätzold Architekten) und Arnd Klauke (Geschäftsführer MBU). Credit: M. Divé / BUWOG
Wohnen

BUWOG THE VIEW: Ein Fest zur Fertigstellung der Bodenplatte

Am 8. Mai wurde die Zeitkapsel für BUWOG THE VIEW versenkt, nun schreiten die Bauarbeiten voran. Voraussichtlich 2021 wird BUWOG THE VIEW fertig – noch sind Wohnungen verfügbar.

 

Die Zeitkapsel wird feierlich eingemauert. Foto: BUWOG / M. Divé
Die Zeitkapsel wird feierlich eingemauert. Foto: BUWOG / M. Divé

Bei bestem Wetter fanden sich rund 80 Handwerker, Projekt-Beteiligte und Gäste ein, um in Berlin-Grünau das „Bodenplattenfest“ zu feiern. Bei dieser Veranstaltung wird – ähnlich wie bei einer Grundsteinlegung – eine Zeitkapsel in die Bodenplatte eingemauert.

 

In ihrem Innern befinden sich traditionell Münzen als Zeichen des Erfolges, zudem die Baupläne und Exposés des Bauwerks sowie eine aktuelle Tageszeitung.

 

In diesem Fall fanden gleich drei Ausgaben der Lokalpresse ihren Weg in die Zeitkapsel: Berliner Zeitung, Morgenpost und Berliner Kurier sind gleichermaßen vertreten und geben somit, in ferner Zukunft, der Nachwelt ein Zeugnis ab über diesen Maitag im Jahr 2019.

 

Doch zunächst – musst natürlich gebaut werden!

 

 

Beste Ufer-Lage im nachhaltigen Quartier

Nachhaltig: Mensch und Natur fühlen sich wohl im Quartier. Foto: Branko Batinic
Nachhaltig: Mensch und Natur fühlen sich wohl im Quartier. Foto: Branko Batinic

Das Ensemble BUWOG THE VIEW wird sich über eine Länge von rund 150 Metern am Ufer der Dahme erstrecken. Hier verläuft auch die öffentliche Promenade, die durch die BUWOG eigens für das Quartier 52° Nord ausgebaut wird.

 

Ob für Spaziergänger, Radfahrer oder Jogger: 52° Nord ist sichtlich als offenes Quartier geplant, das sich mit dem boomenden Ortsteil Grünau harmonisch verbindet.

 

In diesem Sinne schafft die BUWOG also nicht nur Wohnraum für Immobilienkäufer und Mieter, sondern auch viele Aufenthaltsqualitäten für Bewohner und Nachbarschaft.

 

Eine von der BUWOG errichtete Kita („ADMIRALFALTER“), sorgt für Kinderbetreuungsplätze, daneben entstehen Spiel- und Erholungsflächen inmitten eines nachhaltigen Quartiers. In seinem Herzen: Das markante Wasserbecken. Hier wird Regenwasser gesammelt, auf pflanzlicher Basis gefiltert und zum optisch wie ökologisch wertvollen Biotop.

 

Schwebende Stege für Grünau

 

BUWOG THE VIEW - eine neue Landmarke am Ufer der Dahme
BUWOG THE VIEW – eine neue Landmarke am Ufer der Dahme

In die natürliche Flusslandschaft eingebettet ist auch BUWOG THE VIEW. Die Häuser I und III wurden entworfen vom Architekturbüro PA GmbH Pätzold Architekten, Berlin.

 

Das mittig gelegene Haus II öffnet sich mit seiner Fassade mit Glasfaltwänden nach Osten und Westen. Große Balkone und Terrassen zur Wasserseite sind durch „optisch schwebende Stege“ verbunden, nach Entwürfen der LOVE-Architekten (Graz). Für die Architekten sprach Herwig Kleinhapl (LOVE architects + urbanism) beim Bodenplattenfest ein Grußwort und danke insbesondere den engagierten Kräften auf der Baustelle.

 

Die angenehmen Temperaturen und das gute Wetter wollen nun genutzt sein, damit die Baustelle gut voran geht. Voraussichtlich Ende 2021 werden die Gebäude fertig sein und die darin befindlichen 63 Eigentumswohnungen können übergeben werden.

 

Wer sich für eine Eigentumswohnung interessiert, findet Grundrisse und Ausstattungs-Highlights auf www.52grad-nord.de

 

Hier geht’s zum Film vom Bodenplattenfest

 


Ähnliche Artikel zum Thema

 

Autor

Michael Divé

Michael Divé

Zuständigkeit bei der BUWOG: Senior Kommunikations- und PR-Manager und Pressesprecher Deutschland.

Michael Divé (41) leitet die Unternehmenskommunikation und digitalen Kanäle. in Deutschland. Er diplomierte im Studienfach Medienwirtschaft an der Fachhochschule Wiesbaden und war seitdem als Medienmanager für verschiedene Print- und Online-Medien tätig. Zudem verantwortete er in verschiedenen Unternehmen aus Handel- und dem Dienstleistungsbereich die Bereiche Digital Communications & Marketing. Mit seinem Team im Bereich Marketing & Kommunikation gestaltet er die Verbindung zu Medien und Öffentlichkeit und sorgt für die richtigen Botschaften und Information über alle Kanäle und den öffentlichen Dialog.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!