BUWOG Spendenaktion: „Ein Haus für Straßenkinder im Senegal“ steht kurz vor der Dachgleiche
Wohnen

BUWOG Spendenaktion: „Ein Haus für Straßenkinder im Senegal“ steht kurz vor der Dachgleiche

Die BUWOG Group trägt nicht nur Verantwortung für Wohnbauprojekte in Berlin, Hamburg und Wien, sondern unterstützt seit Ende 2014 mit finanziellen Zuschüssen auch das von AMINA ins Leben gerufene Projekt „Ein Haus für Straßenkinder im Senegal“. Bis zu 150 Kinder, die aufgrund von Armut dazu gezwungen sind, auf der Straße zu leben und/oder zu betteln, sollen in dem geplanten Tageszentrum in Zukunft warme Mahlzeiten, medizinische Betreuung, Alphabetisierungskurse und Berufsausbildungen erhalten.

 

In Saint Louis, im Norden Senegals, leben zahlreiche Kinder und Waisen auf der Straße. Ein gefährliches Leben, denn auf sich alleine gestellt sind sie täglich dem Risiko von Gewalt, Missbrauch und Krankheiten ausgesetzt. Der österreichische Verein AMINA (Aktiv für Menschen in Not Austria) hat sich in Kooperation mit dem senegalesischen Verein „Jardin d’Espoir“ (Garten der Hoffnung) diesen Kindern angenommen und errichtet aktuell mit Hilfe der BUWOG Group und weiteren Spendeneinnahmen ein eigenes Tageszentrum.

 

Vor einigen Wochen besuchte uns der Projektleiter Mamadou Ndiaye gemeinsam mit Gertrud Hödl von AMINA an unserem Bürostandort in Wien, um uns über die Entwicklungen des Projekts zu informieren. Ihnen ist ein vereinseigenes Tageszentrum ein wichtiges Anliegen, denn derzeit werden die Kinder noch in einem angemieteten Haus untergebracht – keine glückliche Lösung, denn die Miete ist teuer und es mangelt an Platz für Freizeitaktivitäten wie z.B. Sport. Umso größer ist die Freude darüber, dass das Erdgeschoß des derzeit in Bau befindlichen Tageszentrums nach der Behebung von Wasseransammlungen im Boden nun kurz vor der Dachgleiche steht. In einem Obergeschoß soll zusätzlich eine kleine Wohnung für Volontäre entstehen, die aus Europa in den Senegal kommen und sich gemeinsam mit Lehrern, Krankenschwestern und Sozialarbeitern um die Kinder kümmern. Zur Straße hin soll außerdem eine kleine Backwerkstatt entstehen. Dort erhalten Kinder und Jugendliche eine rudimentäre handwerkliche Ausbildung und die Einnahmen aus den Bäckerei-Verkäufen kommen dem Tageszentrum zugute.

 

Die BUWOG Group ist stolz auf die Entwicklungen im Senegal und freut sich, Sie hier über das Projekt auf dem Laufenden zu halten. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, die Lebensbedingungen der Kinder zu verbessern. Im Andenken an die unerwartet verstorbene Sabrina de Abelleyra soll das neue Tageszentrum nach seiner Fertigstellung ihren Namen tragen. Unsere langjährige und überaus geschätzte Kollegin war neben ihrer Beschäftigung bei der BUWOG Group Obfrau von AMINA und initiierte die BUWOG Spendenaktion.

 

Wenn auch Sie einen Beitrag zu „Ein Haus für Straßenkinder im Senegal“ leisten möchten, können Sie unter folgendem Link dabei mithelfen, das Projekt fertigzustellen: http://www.aktivfuermenschen.at/ein-haus-fuer-strassenkinder/

 

Fotocredit: AMINA

Autor

BUWOG Group

BUWOG Group

Der Corporate Blog der BUWOG Group ermöglicht es auch jenen Mitarbeitern die nicht regelmäßig bloggen unter diesem neutralen Autor ihre Inhalte zu veröffentlichen.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!