Die BUWOG startet mit Elan ins Jahr 2015 – und mit einem Preis
Wohnen

Die BUWOG startet mit Elan ins Jahr 2015 – und mit einem Preis

Liebe Blog-Leserinnen und Leser,

 

meinen ersten Blogbeitrag im Jahr 2015 möchte ich natürlich damit beginnen, Ihnen alles Gute für das neue Jahr, viel Gesundheit und Erfolg zu wünschen. Auch wenn wir schon in der Mitte des Jänners stehen, ist es noch nicht zu spät für einen kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr: Für die BUWOG Group stellt das Jahr 2014 mit dem erfolgreichen Börsengang und der Ausweitung der Tätigkeiten in Deutschland das wichtigste Jahr in der Unternehmensgeschichte dar. Mit dem Erwerb des DGAG-Portfolios mit rund 18.000 Einheiten in Nordwest-Deutschland und der Integration der Management Plattform ist nicht nur unser Portfolio und unser Aktionsradios deutlich angewachsen, auch die Mitarbeiterzahl der BUWOG Group hat sich im Jahr 2014 praktisch verdoppelt.

 

Momente 2014

 

Für mich gab es 2014 natürlich eine Vielzahl an Momenten, die mich stolz gemacht haben – hier also meine persönlichen Highlights:

 

  • Der Börsengang (noch heute werde ich regelmäßig danach gefragt, was für ein Gefühl es war, in Frankfurt die Börsenglocke zu läuten – und es war ein gutes Gefühl, deshalb wollte ich auch nicht mehr damit aufhören). Der Börsengang war aber nur der formelle Abschluss monatelanger Vorarbeiten, bei denen die Teams in der BUWOG und der IMMOFINANZ Großes geleistet haben!
  • Die Aufnahme in den ATX, die viel rascher kam als erwartet. Ich schätze die Wiener Börse, an der sich ja auch unsere Hauptumsätze abspielen.
  • Das enorm positive Feedback unserer institutionellen und privaten Investoren, vor allem auf den Konferenzen und Roadshows quer durch die Welt. (Für die Privatanleger bereiten wir gerade eine Privatanlegerroadshow vor, die noch vor dem Sommer stattfinden wird)
  • Die Fertigstellung und der Beginn spannender Neubauprojekte in Wien und Berlin.
  • Vor allem aber waren es die vielen Begegnungen mit den neuen und bestehenden MitarbeiterInnen der BUWOG Group, sowohl im Tagesgeschäft als auch bei unseren Mitarbeiterveranstaltungen, etwa beim größten Mitarbeiterevent in der BUWOG-Geschichte in Loipersdorf, die mich begeisterten.

 

2014 war in unserem Unternehmen wirklich zu spüren, dass alle an einem Strang ziehen, um die Ziele der BUWOG Group zu erreichen oder sogar zu übertreffen. Unser tolles Team hat hier Enormes geleistet!

 

Ein Blick auf die Zahlen

 

Lassen Sie uns kurz noch einen Blick auf die im Dezember 2014 veröffentlichten Halbjahreszahlen des Geschäftsjahres 2014/15 werfen, um Ihnen zu demonstrieren, was die MitarbeiterInnen der BUWOG in Österreich und Deutschland geleistet haben: Das operative Immobiliengeschäft hat sich äußerst erfreulich entwickelt, wir erreichten im ersten Halbjahr 2014/15 ein operatives Ergebnis von EUR 72,3 Mio., ein Ergebnis der vor Steuern (EBT) von EUR 28,7 Mio. und einen Recurring FFO von EUR 41,3 Mio. Im Geschäftsbereich Asset Management – Kerngeschäft der BUWOG Group – betrug die Nettokaltmiete in EUR 85,2 Mio. und lieferte einen Ergebnisbeitrag von EUR 60,7 Mio. Die zweite Säule des BUWOG Geschäftsmodells, Property Sales, lieferte einen Ergebnisbeitrag von EUR 17,6 Mio. Im ersten Halbjahr wurden 267 Einzelwohnungen mit einer Rekordmarge von über 65% auf den Buchwert verkauft. Daneben wurden zwei Objekte mit 48 Einheiten im Rahmen der Portfoliooptimierung veräußert. Im Geschäftsbereich Property Development wurden im Berichtszeitraum vier Neubauprojekte in Wien mit in Summe 275 Einheiten fertiggestellt. Weitere rund 592 Einheiten sind aktuell im Bau. Das Gesamtinvestitionsvolumen der Development-Pipeline inklusive Grundstücksreserven beläuft sich auf rund EUR 1,5 Mrd.

 

Besonders erfreulich war 2014 die Kursentwicklung der BUWOG-Aktie (sie sehen den Kursverlauf direkt neben meinem Blogbeitrag). Der Aktienkurs hat sich von der Börseneinführung bei EUR 13,- auf EUR 16,40,- am Jahresende 2014 entwickelt – und das bei Auszahlung einer Dividende von 69 Cent pro Aktie. Positiv waren auch die Rückmeldungen der Aktionärinnen und Aktionäre auf unserer ersten ordentlichen Hauptversammlung im Oktober.

 

Die Erfolge von 2014 – da können Sie mich beim Wort nehmen – werden nicht dazu führen, dass mein Team und ich uns 2015 ausruhen, ganz im Gegenteil! Wir starten das neue Jahr, so wie wir das alte abgeschlossen haben: Mit vollem Einsatz und Konzentration wollen wir auch weiterhin unsere Aktionäre, Mieter und Partner mit unseren Leistungen überzeugen.

 

Number One Award für die BUWOG – Auszeichnung als bester Börseneuling 2014

 

Darüber hinaus darf ich Ihnen noch berichten, dass das neue Jahr für mich und das gesamte BUWOG-Team auch mit einer schönen Auszeichnung begonnen hat. Am Freitag besuchte uns Christian Drastil, seines Zeichens Herausgeber der Börse Fachhefte, Gründer von boerse-social.com, Börse-Journalist und Blogger, und hatte einen Preis im Gepäck: Die BUWOG erhielt vom BÖRSE SOCIAL NETWORK in Partnerschaft mit Deloitte den Preis „Number One Award“ in der Kategorie „Bester Börseneuling 2014“ verliehen. Ich habe mich ganz besonders über diese Anerkennung gefreut, denn sie basiert auf harten Fakten. Ich darf aus der Begründung von Christian Drastil zitieren, warum er diesen Preis der BUWOG Group zuspricht:

 

„Mit einem Plus von 17,59 % bezogen auf den errechneten Abspaltungswert aus der IMMOFINANZ war die BUWOG 2014 der fünfbeste ATX-Wert, die Aufnahme in den Leitindex ist bereits im September (also bei erster Gelegenheit) erfolgt. Und dieser ATX-Platz ist per Jahresende auch deutlich abgesichert. Lt. finaler Beobachtungsliste 2014 ist die BUWOG die Nr. 9 beim Umsatz und die Nr. 12 bei der Streubesitz-Market Cap. Obwohl nur acht Monate gelistet, ist die BUWOG sogar beim Gesamtumsatz 2014 auf dem starken 11. Rang, mit etwas mehr als 1,0 Mrd. Euro liegt man nur knapp hinter großen Werten wie Vienna Insurance Group oder Verbund. (…) Die BUWOG darf als großer Erfolg für die Wiener Börse bezeichnet werden.“

 

Ich bedanke mich bei Christian Drastil, BÖRSE SOCIAL NETWORK und Deloitte für diesen Preis und nehme das als Auftrag, auch im Jahr 2015 im Sinne des Unternehmens, der Aktionäre und der Mitarbeiter Erfolge einzufahren.

 

Number_One_Award_BUWOG_03_martina_draper Number_One_Award_BUWOG_01_martina_draper

Autor

Daniel Riedl

Daniel Riedl

Zuständigkeit bei der BUWOG: CEO

Bei der BUWOG tätig seit: 2004

Seit gut zehn Jahren ist die BUWOG nun ein wichtiger Teil meines Lebens. 2004 wurde ich als 35-Jähriger vom neuen Eigentümer IMMOFINANZ in die Geschäftsführung der BUWOG entsandt und habe die Verantwortung übernommen, aus dem gerade privatisierten Unternehmen gemeinsam mit dem Team einen modernen Dienstleistungsbetrieb zu machen. Heute, zehn Jahre und einen erfolgreichen Börsengang später, kann ich als stolzer CEO der BUWOG AG sagen, dass mir dies mit unseren großartigen Mitarbeitern und deren Arbeitseinsatz mit Erfolg gelungen ist.
Ich bin in Salzburg geboren, in Linz aufgewachsen und habe an der WU Wien Handelswissenschaften studiert. Während meiner Studienzeit habe ich in den unterschiedlichsten Branchen, etwa Hotellerie, Verlagswesen und auch in der Industrie, Berufserfahrung gesammelt. Seit ich mit der Immobilienwirtschaft in Berührung kam, lässt mich diese Branche allerdings nicht mehr los. Mit großer Leidenschaft war ich rund 6 Jahre im Vorstand der IMMOFINANZ AG, von der sich die BUWOG Ende April 2014 im Zuge eines Spin-offs erfolgreich abgespalten hat. Das Unternehmen eigenständig an die Börsen Wien, Frankfurt und Warschau zu bringen, zählt zu meinen absoluten beruflichen Highlights.
Privat liebe ich es, mit meiner Familie Zeit zu verbringen, die Oper und klassische Konzerte zu besuchen, sowie ein gutes Essen mit Freunden und einem guten Tropfen Wein zu genießen.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!