Stadtraum Bayerischer Bahnhof: Neuer Wohnraum für das wachsende Leipzig
Volles Haus in der Media City Leipzig zum 3. Bürgerforum. Foto: BUWOG
Wohnen

Stadtraum Bayerischer Bahnhof: Neuer Wohnraum für das wachsende Leipzig

Großer Zuspruch in der Media City Leipzig: Rund 250 Menschen jeden Alters fanden sich am 23.9.2019 im Veranstaltungszentrum Media City ein. Geladen hatte die Stadt Leipzig für das 3. Bürgerforum zum Entwicklungsgebiet Bayerischer Bahnhof.

 

Südlich des markanten Portikus entsteht ab 2020 ein neuer Stadtraum. Für die Realisierung der einzelnen Teilgebiete zeichnen unterschiedliche Vorhabenträger verantwortlich, darunter auch die BUWOG, die an dieser Stelle rund 1.600 Mietwohnungen errichtet – davon sind 30 Prozent mietpreisgebunden bei 6,50 Euro.

 

Stadtraum Bayerischer Bahnhof: Wohnen, arbeiten und ein grüner Stadtteilpark

Leipzig: Auf über 8 Hektar ist ein großer, grüner Stadtteilpark südlich des Portikus geplant.
Auf 8 Hektar ist ein großer, grüner Stadtteilpark geplant

Der Stadtraum Bayerischer Bahnhof ist als ein qualitätsvolles und modernes Quartier konzipiert.

Passend zum Wohnraum für etwa 2.700 Menschen soll bis 2022 die Grundschule an der Kurt-Eisner-Straße gebaut werden, zudem 330 Kita-Plätze. Für Jobs und innovative Unternehmensgründungen sind gut 150.000 m² an Büro- und Gewerbeflächen vorgesehen.

Herzstück des Stadtraums wird ein neuer öffentlicher 8 Hektar großer Stadtteilpark. Dort, wo momentan Zäune und Barrieren den Weg versperren, wird eine grüne Oase für Mensch und Natur entstehen: Mit Geh- und Radwegen in Nord-Süd-Ausrichtung und der Möglichkeit der Durchquerung von Ost nach West- gleichermaßen für Fußgänger und Radfahrer.

 

Gebaut auf Dialog

Wo gebaut wird, da ist transparente Kommunikation wichtig. In diesem Sinne ist das 3. Bürgerforum eingebettet in einen umfassenden Dialog mit einer Reihe von Veranstaltungen zur Bürgerbeteiligung und zur Information der Anwohnerinnen und Anwohner.

Digitales Modell: Am Touchscreen konnten die Bürger*innen den Planungsstand entdecken. Credit: BUWOG
Digitales Modell: Am Touchscreen konnten die Bürger*innen den Planungsstand entdecken. Credit: BUWOG

Weitere Dialogveranstaltungen werden folgen: Zunächst lädt am 16.10. ein öffentlicher Spaziergang zur Erkundung des Areals.

In Themenworkshops im November und Dezember werden einzelne Fachthemen wie Mobilität und Nachhaltigkeit vertieft.

Ein 4. Bürgerforum informiert dann wieder zum neuesten Planungsstand im Frühjahr 2020.

Bis dahin gibt es aktuelle News auf einer durch die Vorhabenträger eingerichteten Dialogseite auf http://www.bayerischerbahnhofleipzig.de

 

Schritt für Schritt zum besten Plan

Bereits 2011 fand ein internationaler Wettbewerb statt, um das beste Konzept für den Stadtraum zu finden. Im November 2018 schließlich wurde der erste städtebauliche Vertrag zwischen Vorhabenträger und Stadt Leipzig unterzeichnet. Er formuliert die Regeln für die Zusammenarbeit und sichert die Ergebnisse der bisherigen Vereinbarungen und auf Grundlage des Wettbewerbsergebnisses.

Seitdem wird alles vertieft: In wöchentlichen Abstimmungsrunden koordinieren Stadtplanungsamt, BUWOG und Leipziger Stadtbau ihre Aktivitäten. Beim 3. Bürgerforum informierten die Vorhabenträger über Historie und Zukunft des Areals mit Infotafeln und mit einem Film.

 

Der Stadtraum Bayerischer Bahnhof

Film zum 3. Bürgerforum mit aktuellem Planungsstand

Autor

Michael Divé

Michael Divé

Zuständigkeit bei der BUWOG: Senior Kommunikations- und PR-Manager und Pressesprecher Deutschland.

Michael Divé (41) leitet die Unternehmenskommunikation und digitalen Kanäle. in Deutschland. Er diplomierte im Studienfach Medienwirtschaft an der Fachhochschule Wiesbaden und war seitdem als Medienmanager für verschiedene Print- und Online-Medien tätig. Zudem verantwortete er in verschiedenen Unternehmen aus Handel- und dem Dienstleistungsbereich die Bereiche Digital Communications & Marketing. Mit seinem Team im Bereich Marketing & Kommunikation gestaltet er die Verbindung zu Medien und Öffentlichkeit und sorgt für die richtigen Botschaften und Information über alle Kanäle und den öffentlichen Dialog.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!