Infotag am 3. Advent: Quartiersbegehungen im 52° Nord
Hier entsteht was! Das Quartier 52° Nord von oben
Wohnen

Infotag am 3. Advent: Quartiersbegehungen im 52° Nord

Wo sich sonst die Baukräne drehen und hohe Zäune die Sicht versperren, da öffnet sich nun eine der spannendsten Baustellen Berlins zum großen Infotag. Am Sonntag, den 16.12.2018 von 14 bis 16 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, hinter die Kulissen im Quartier 52° Nord zu blicken und sich über die aktuell verfügbaren Eigentumswohnungen zu informieren.

 

Das Wasserbecken ist schon fertig - ringsherum entstehen Stück für Stück neue Eigentumswohnungen
Das Wasserbecken ist schon fertig – ringsherum entstehen Stück für Stück neue Eigentumswohnungen

Der Südosten Berlins boomt: Herrliche Wohnlage und eine gute Verkehrsanbindung zum Alexanderplatz, zum WISTA Adlershof und zum Flughafen treffen hier aufeinander. In Grünau, zwischen Regattastraße und Dahme-Ufer entsteht gerade ein nachhaltiges Wohnquartier. Beim Infotag am 16.12.2018 werden die Projektexperten der BUWOG viel Interessantes zur Metamorphose des rund 100.000 Quadratmeter großen Areals vorstellen.

 

In Fragen der Nachhaltigkeit und hinsichtlich Aufenthalts- und Wohnqualitäten ist das Quartier zukunftsweisend. Herzstück von 52° Nord ist ein eigens geschaffenes 6.000 Quadratmeter großes Wasserbecken. Hier wird das Regenwasser der umliegenden Gebäude gesammelt. Seitliche Bepflanzungen und biologische Substratfilter sorgen für beste

Wasserqualität, die sogar wissenschaftlich belegt ist. Das Projekt wird durch Forscher der TU Berlin fortlaufend begleitet.

 

Auch an die Kinderbetreuung ist gedacht im 52° Nord. 2019 wird eine quartierseigenen Kita eröffnen und Platz für 75 Kinder im Alter ab einem Jahr bieten.

Termin-Info: Infotag 16.12.2018

Sozial, nachhaltig und architektonisch wertvoll: Wer sich von den Qualitäten des Quartiers überzeugen möchte, kann dies beim Infotag am 16.12. 2018 tun. Interessenten finden sich bitte im Beratungszentrum Regattastr. 11, 12527 Berlin ein. Die Führungen in Kleingruppen von maximal 15 Personen sind kostenlos und dauern etwa 30 Minuten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Stabiles Schuhwerk ist für die Begehung des Areals unbedingt nötig. Eine Begehung mit Kinderwagen ist leider nicht möglich.

 


Die Zukunft: BUWOG THE VIEW

Schwerpunkt des Infotages liegt auf den nächsten Baufeldern und den verfügbaren Eigentumswohnungen

BUWOG THE VIEW - eine neue Landmarke am Ufer der Dahme
BUWOG THE VIEW – eine neue Landmarke am Ufer der Dahme

Interessant für Immobilienkäufer: Gerade hat der Vertrieb begonnen für BUWOG THE VIEW. Das fünfgeschossige Ensemble wird sich über eine Gesamtlänge von rund 150 Metern am Wasser erstrecken. In drei Häusern verteilt bietet BUWOG THE VIEW insgesamt 63 Eigentumswohnungen mit direktem Blick aufs Wasser. Die Häuser I und III wurden entworfen vom Architekturbüro PA GmbH Pätzold Architekten, Berlin. Die Fassaden aus Holz und rötlichem Cortenstahl erinnern an Schiffsrümpfe. Hier befinden sich 35 Eigentumswohnungen mit 58 bis 145 m² Wohnfläche. Alle Wohnungen bieten mit bodentiefen Panoramafenstern direkten Blick aufs Wasser. Das mittig gelegene Haus II öffnet sich mit seiner Fassade mit Glasfaltwänden nach Osten und Westen. Große Balkone und Terrassen zur Wasserseite sind durch optisch schwebende Stege verbunden. Im Haus II entstehen 28 Eigentumswohnungen mit 64 bis 128 m² Wohnfläche. Die Entwürfe stammen vom renommierten Architekturbüro LOVE architecture and urbanism, Graz. Design-Kenner finden hier die typischen, schrägen Außensäulen wieder, wie die LOVE-Architekten sie bereits bei der Unternehmenszentrale von 50Hertz in der Berliner Europacity realisiert haben. Hier gibt es weitere Infos zu BUWOG THE VIEW.

Michael Divé

Über den Autor

Michael Divé

Zuständigkeit bei der BUWOG: Senior Manager Marketing & Communications und Pressesprecher Deutschland.

Michael Divé (41) leitet die Unternehmenskommunikation und digitalen Kanäle in Deutschland. Nach seinem Studium der Medienwirtschaft an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden und Toulouse (Frankreich) war er als Journalist und Medienmanager für verschiedene Medienunternehmen tätig. Seit 2010 verantwortete er in verschiedenen Unternehmen aus Handel- und Dienstleistungsbereich die Bereiche Digitale Kommunikation und Marketing. Heute gestaltete er bei der BUWOG mit seinem Team im Bereich Marketing & Kommunikation die Verbindung zu Medien und Öffentlichkeit und sorgt für die richtigen Botschaften über alle Kanäle.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!