In Vielfalt vereint – unter der Marke BUWOG
"Aus stark wird stärker" - aus Bien-Ries wird BUWOG. Motiv der Werbekampagne zum Umbranding des Neubaugeschäfts in Rhein-Main mit Januar 2021. Credit: BUWOG Bauträger GmbH
Panorama

In Vielfalt vereint – unter der Marke BUWOG

Im April 2020 wurde die Übernahme des hessischen Projektentwicklers Bien-Ries vollzogen – nun schreitet die Integration voran: Mit Januar 2021 wird das in Hanau firmierende Unternehmen „umgebrandet“: Aus Bien-Ries wird BUWOG. Damit werden die Neubauaktivitäten bundesweit unter dem einheitlichen Markennamen geführt, eingeleitet durch eine große Werbekampagne: „Aus stark wird stärker.“

 

Das markante Orange der BUWOG leuchtet nun auch im Rhein-Main-Gebiet: Zum Jahreswechsel wurden alle Baustellen umgestaltet, Container frisch lackiert, Baustellen umgebrandet und alle Kommunikationskanäle auf die Marke BUWOG angepasst.

Aus stark wird stärker - Kampagnen-Motiv 2. Credit: BUWOG
Kampagnen-Motive der BUWOG
Aus stark wird stärker - Kampagnen-Motiv 1. Credit_BUWOG Bauträger GmbH
„Aus stark wird stärker“

 

Damit nimmt die Integration des hessischen Bauträgers Bien-Ries in die BUWOG die nächste Etappe. Fortan tritt die BUWOG einheitlich auf – mit dem typischen Corporate Design und dem bekannten Claim: Glücklich wohnen.

 

Daniel Riedl, Vorstandsmitglied der Vonovia SE und zuständig für das gesamte BUWOG-Geschäft in Österreich sowie das BUWOG-Development in Deutschland: „Die Marke BUWOG hat eine große Bekanntheit und erreicht gerade im Hinblick auf positives Produkterlebnis und Weiterempfehlung sehr gute Werte. Zuletzt wurde ein Brand-Value von 93,04 erzielt. Daher ist es logisch, auch die Aktivitäten im Rhein-Main-Gebiet unter der Marke BUWOG zu führen.“

 

Gewohnte Ansprechpersonen in Rhein-Main

Für die rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ändert sich darüber hinaus nichts, alle Zuständigkeiten am Standort bleiben unverändert. Auch für Ämter, Verwaltung und Interessenten bleiben alle Ansprechpersonen die gewohnten.

Das Team soll im Laufe des Jahres 2021 noch ausgebaut werden, um die wachsende Development-Pipeline weiterhin gut zu meistern. Daniel Riedl: „Die Projekte und das erfolgreiche Team im Rhein-Main-Gebiet ergänzen unser Development-Geschäft optimal. Auch in Zukunft werden wir mit dem Team vor Ort spannende Projekte realisieren können. Mit Blick auf die ersten gemeinsamen Monate können wir feststellen: Uns eint die konsequente Qualitätsorientierung bei der Schaffung von nachhaltigem Wohnraum – und nun auch die Marke BUWOG.“

Derzeit sind in Rhein-Main insgesamt 11 Neubauprojekte in Planung oder bereits in Bau, u.a. das Wohnensemble DAS GRÜNGOLD in Bad Nauheim, das Quartier REBOOT in Wiesbaden-Nordenstadt und das Projekt LANDGUT in Hanau-Mittelbuchen.

Der Schwerpunkt der Wohnimmobilien-Projekte liegt im „Großen Frankfurter Bogen“ einem Zusammenschluss von 35 hessischen Kommunen im 30-Minuten-Radius rund um Frankfurt am Main. Sie werden durch das gleichnamige Landesprogramm des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen gefördert und mit besserem ÖPNV zukünftig noch besser vernetzt sein.

Daniel Riedl: „Gemeinden wie Bad Nauheim, Kilianstädten oder Heusenstamm rücken damit an die Finanzmetropole Frankfurt am Main heran. Diese positive Entwicklung begleiten wir mit der Schaffung von nachhaltigem Wohnraum für alle Zielgruppen – vom Studenten über Familien bis hin zu älteren Menschen mit dem Bedarf nach barrierefreiem Wohnen.“

 

 

3 Fragen an Daniel Riedl

Daniel Riedl, Vorstandsmitglied der Vonovia SE und zuständig für das gesamte BUWOG-Geschäft in Österreich sowie das BUWOG-Development in Deutschland
Daniel Riedl, Vorstandsmitglied der Vonovia SE und zuständig für das BUWOG-Geschäft in Österreich sowie das BUWOG-Development in Deutschland

Wie läuft die Integration von Bien-Ries aus Ihrer Sicht ab?

Daniel Riedl: „Zunächst werden viele organisatorische Themen gelöst, beispielsweise bekommen alle neue Laptops und iPhones und werden technisch an den Konzern angebunden. Mindestens genauso wichtig ist aber, dass jeder und jede auch emotional gut bei der BUWOG ankommt. Dazu ist der einheitliche Auftritt unter der Marke BUWOG ein ganz wichtiger Schritt. Wir freuen uns sehr, mit dem bestehenden Team die Weichen zu stellen für das gemeinsame Wachstum – in Vielfalt vereint unter der Marke BUWOG. Passend zum BUWOG-Motto „glücklich wohnen“ ist uns wichtig, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch glücklich arbeiten. Das Team kann stolz sein auf das Erreichte und sich freuen auf das, was noch kommt. Als erfahrener Projektentwickler und mit qualitätsvollem, nachhaltigen Neubau sind wir Teil der Lösung bei der Schaffung neuen Wohnraums. Ich bin sicher, dass sich das Team in Hanau damit gut identifizieren kann und schnell in der orangefarbenen Welt ankommen wird.“

 

Eine Integration in Zeiten von Corona – besonders herausfordernd?

 „Ja, ich wäre selbst auch gerne viel öfter in Hanau gewesen um alle auch persönlich herzlich bei der BUWOG zu begrüßen. Aber wir konzentrieren uns immer auf die Chancen: Viele technische Themen, die beispielsweise die Grundlage für mobiles Arbeiten sind – was gerade jetzt in Coronazeiten besonders wichtig ist – werden mit der Integration gelöst. Und wir haben neue Kommunikationsformate und Wege gefunden, bis hin zum Weihnachtsgruß per Videobotschaft. Natürlich haben auch alle ein BUWOG-Starterset überreicht bekommen, damit auch die neue Ausstattung gebührend orangefarben ist. Da hat unser Marketing ganze Arbeit geleistet.“

 

Wird es auch im Neubau weiterhin die Vielseitigkeit geben, für die Bien-Ries bekannt war?

„Ja, Vielseitigkeit lassen wir nicht nur zu, wir fördern sie – gerade im Hinblick auf unterschiedliche Architekturen, nachhaltige Lösungen vor Ort und einen breiten Wohnungsmix, der zum Bedarf passt. Wir denken in Quartieren. Das heißt: Wir schaffen funktionierende Quartiere, die in sich stimmig sind, die zu Geschichte und Esprit des Ortes passen und sich gut ins Umfeld einfügen. Wir orientieren uns an der lokalen Nachfrage, schaffen Wohnraum und begleitende, nachhaltige Qualitäten: Etwa Grünflächen, Spielbereiche, wohnbegleitendes Gewerbe, Kitas und soziale Einrichtungen. Vielseitigkeit ist die Voraussetzung für das hohe Maß an Akzeptanz, das alle unsere Projekte auszeichnet. So kommt bei unseren Quartieren ein großer Teil der neuen Bewohnerinnen und Bewohner – häufig Paare oder junge Familien – aus dem unmittelbaren Umkreis.“

 

Aus Bien-Ries wird BUWOG

Was ändert sich ab Januar 2021?

 

Einheitlicher Look. Von Bien-Ries zu BUWOG – die Baustellen im Rhein-Main-Gebiet werden fortan im markanten BUWOG-Look strahlen. Auch die Niederlassung in Hanau wird umgebrandet.

 

Breiteres Angebot. Alle verfügbaren Eigentumswohnungen im Rhein-Main-Gebiet sind auf der Webseite www.buwog.de zu finden. Dort findet man zusätzlich attraktive Wohnungen aus ganz Deutschland.

 

Eigene Webseiten. Große Neubauprojekte in Rhein-Main bekommen zudem eigene Onlineauftritte mit vielen Zusatzinformationen zu Lage und Ausstattung, etwa BUWOG KILIANSHÖHE oder BUWOG DAS GRÜNDGOLD.

 

Gewohnte Erreichbarkeit. Unverändert bleiben die Ansprechpersonen in Hanau. Ob für Wohnungsinteressenten oder für Verantwortliche in Verwaltung & Politik: Alle Kontaktpersonen, die bisher unter „Bien-Ries“ liefen, sind weiter an Bord und gewohntermaßen erreichbar.

 

Neue Chancen. Für das weitere Wachstum und die Schaffung neuen Wohnraums wird das Team ausgebaut. Im Laufe des Jahres werden damit weitere Arbeitsplätze am Standort Hanau entstehen. Mehr auf http://karriere.buwog.com/

 

 

Aktuelle Immobilien-Projekte in Frankfurt & Rhein-Main

Unter anderem diese Neubauprojekte sind derzeit in Bau oder in Planung

BUWOG DAS GRÜNGOLD: Neubauprojekt in Bad Nauheim. Credit: BUWOG
BUWOG DAS GRÜNGOLD: Neubau in Bad Nauheim

BUWOG DAS GRÜNGOLD

Neubauprojekt in Bad Nauheim

  • Immobilien: 79 Eigentumswohnungen mit 1 bis 4 Zimmern
  • Fertigstellung: Voraussichtlich 2022
  • Projektstatus: Aktuell im Vertrieb
  • Infos auf dasgruengold.de

 

BUWOG REBOOT

BUWOG REBOOT: Neubauprojekt in Wiesbaden. Credit: BUWOG
BUWOG REBOOT: Neubauprojekt in Wiesbaden

Neubauprojekt in Wiesbaden-Nordenstadt

  • Immobilien: 52 Eigentumswohnungen mit 2 bis 4 Zimmern und Reihenhäuser mit 4 verschiedenen Haustypen
  • Fertigstellung: Voraussichtlich 2022
  • Projektstatus: Aktuell im Vertrieb
  • Infos auf buwog-reboot.de

 

BAUTZ-Gelände

Bautz-Gelände: Quartiersentwicklung in Hanau. Credit: BUWOG
Bautz-Gelände: Quartiersentwicklung in Hanau

Neubauprojekt in Hanau 

  • Areal: Rund 18 Hektar große Fläche am Main-Ufer
  • Geplante Immobilien: Rund 1.400 Miet- und Eigentumswohnungen
  • Baubeginn: 2021
  • Projektstatus: In Vorbereitung

Mehr erfahren

Eigentumswohnungen, Reihen-, Ein- oder Mehrfamilienhäuser: Alle weiteren Immobilien in Frankfurt & Rhein-Main jetzt entdecken auf www.buwog.de

 


„Vielseitigkeit lassen wir nicht nur zu, wir fördern sie – gerade im Hinblick auf unterschiedliche Architekturen, nachhaltige Lösungen vor Ort und einen breiten Wohnungsmix, der zum Bedarf passt.“

Daniel Riedl Porttraitfoto schwarzweiss. Credit: BUWOG Bauträger GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Immobilien in Bau und in Planung: Alle Neubauprojekte der BUWOG in Deutschland

„Konzept für nachhaltigen Neubau“: Holz-Hybrid-Bauweise wird erfolgreich in Berlin weiterentwickelt

Ausgezeichneter Neubau: BUWOG Bauträger GmbH gewinnt ICONIC AWARD für innovative Architektur

 


 

Michael Divé

Über den Autor

Michael Divé

Zuständigkeit bei der BUWOG: Senior Manager Marketing & Communications und Pressesprecher Deutschland.

Michael Divé (42) leitet die Unternehmenskommunikation und digitalen Kanäle in Deutschland. Nach seinem Studium der Medienwirtschaft an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden und Toulouse (Frankreich) war er als Journalist und Medienmanager für verschiedene Medien und Handelsunternehmen tätig.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!