Zu Wasser und zu Land
Wohnen

Zu Wasser und zu Land

Zu Wasser und zu Land konnte man kürzlich die Richtkrone über dem Bauvorhaben Wohnquartier Uferkrone (www.uferkrone.de) sehen.

 

 

_MG_7276

Die BUWOG Group feierte am 17. Juli 2015 gemeinsam mit Erwerbern, Planern, Vertreter der Genehmigungsbehörden und dem eigenen Team in Berlin-Köpenick Richtfest.

Direkt am Ufer der Spree entstehen hier, im bislang größten Projekt der Unternehmensgruppe in Berlin, auf einem rund 19.200 m² großen Wassergrundstück 198 Eigentumswohnungen, viele davon mit direktem Blick auf die Spree.

 

Bei herrlichem Sonnenschein und sommerlicher Hitze begrüßte Alexander Happ, Geschäftsführer Development BUWOG Group die rund 220 Gäste und bedankte sich in seiner Rede für das Vertrauen der Erwerber, die teilweise bereits Monate vor Baubeginn von der Planzeichnung weg direkt gekauft hatten. Ein großes Dankeschön galt auch allen am Bau beteiligten Planungsbüros sowie der Baufirma Mark A. Krüger. Diese war komplett mit Geschäftsführung und ganzer Mannschaft vertreten, Michael Heine sprach den traditionellen Richtspruch und gab das Startsignal für das sogenannte Aufziehen der Richtkrone.

 

happ_richtfestuferkrone

 

Im Anschluss genossen Gäste und Gastgeber auf dem zentralen Platz zwischen den Rohbauten der zukünftigen Stadt- und Ufervillen ein rustikales Buffet mit regionalen Spezialitäten u.a. dem traditionellen Spanferkel. Wo später der öffentliche Uferweg die Verbindung Richtung Altstadt Köpenick schafft und die Boote der Bewohner an den privaten Bootsanleger liegen werden, wurde schon einmal auf einem provisorisch vorbereitenden Sandstreifen und Liegestühlen ein echtes Strandbar Gefühl erlebbar.

 

Planschpools für die Kinder und besonders der Eiswagen aus Köpenick fanden regen Zuspruch. Die kleinen Gäste waren ausgeruht nach dem Mittagsschlaf aus der direkt benachbarten Kita „Findefuchs“ herüber gekommen und nahmen die Einladung von Alexander Happ zu einer baldigen Baustellenführung mit Begeisterung an.

 

kinder_richtfestuferkrone

 

Die BUWOG Group realisiert an diesem schönen Standort, nah der Altstadt von Köpenick und verkehrsgünstig zum zukünftigen Hauptstadtflughafen Schönefeld wie zum Wissenschaftszentrum Adlershof gelegen ein Wohnquartier der besonderen Art. Großen Wert wurde auf eine differenzierte Architektur der einzelnen Häuser gelegt. Die Architekturbüros hat die BUWOG Group durch ein Wettbewerbsverfahren ausgewählt. Verantwortlich für die Architektur sind nun neben der eigenen Projektleitung der BUWOG Group die Architekturbüros Staehr  Architekten sowie Kny+Weber Architekten Berlin.

 

Ebenfalls stark differenziert nach Zielgruppen und Lebensphasen sind die einzelnen Wohnungen sowie Haus-in-Haus-Konzepte. Ein besonderer Fokus gilt ferner der Planung der Außenanlagen. Hier ist das Büro Wallmann federführend. So werden die Bewohner zukünftig nicht nur ihre Terrassen und Balkone oder die Uferpromenade genießen können sondern ebenso die Plätze zwischen den Stadtvillen, die durch anspruchsvolle und individuelle Gestaltung zum Beispiel mit einem Spielband zum Verweilen einladen.

 

Visualisierung Uferkrone

 

Während an Land zünftig gefeiert wurde, gab es fröhliche Zurufe und Winken von der Wasserseite. Hier genossen Urlauber und Berliner diesen sonnigen Tag und das beginnende Wochenende mit Bootspartie, Kanutour oder Paddelausflug.

 

Nur wenige Minuten entfernt mit PKW, Tram und natürlich auf dem Wasserweg erreichbar, befindet sich ein noch größeres Planungsvorhaben der BUWOG Group. Das Wohnquartier 52 Grad Nord bietet im Ortsteil Grünau in Zukunft rund 800 Wohnungen ebenfalls in direkter Wasserlage. In Kürze wird auch dort gefeiert werden: Grundsteinlegung für den ersten Bauabschnitt Seefeld.

BUWOG Group

Über den Autor

BUWOG Group

Der BUWOG-Blog ermöglicht es auch Mitarbeiter:innen, die nicht regelmäßig bloggen und daher kein eigenes Autorenprofil haben, sich einzubringen und Themen vorzustellen.
Solche Beiträge kennzeichnen wir nach Möglichkeit namentlich und veröffentlichen sie unter diesem Redaktionsprofil.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!