Wohn Guide: Gaming − wie viel Energie Spielekonsolen und Gaming-PCs verbrauchen
Wohnen

Wohn Guide: Gaming − wie viel Energie Spielekonsolen und Gaming-PCs verbrauchen

Von E-Sports bis Jump ’n‘ Run: Sich die Zeit in den eigenen vier Wänden mit Videospielen zu vertreiben, gehört für viele Menschen zum Alltag. Doch wie sieht es eigentlich mit Energieverbrauch und Stromkosten der neuesten Konsolen aus? Wir haben nachgemessen und verschaffen einen Überblick.

 

Gaming ist längst nicht nur für die junge Generation ein Bestandteil des täglichen Lebens. Aktuelle Trends wie Virtual Reality und E-Sports begeistern die breiten Massen und lassen den Markt weiter wachsen. Die neuesten Konsolen zeichnen sich durch eine erhöhte Rechenleistung und tolle Bildqualität aus. Im Gegensatz zu anderen Geräten im Haushalt wie Kühlschränke oder Fernseher legen sie allerdings beim Stromverbrauch zu, anstatt sparsamer zu werden. Das liegt vor allem an den leistungsstarken Prozessoren und Grafikchips. Was das genau bedeutet, zeigen wir anhand einiger Beispiele.

Testergebnisse des Konsolenvergleichs

Immerhin gehen sowohl die neue Playstation als auch die neuen Geräte von Microsoft effizient mit Energie um. Zumindest teilweise. So kommt die PS5 im Standby-Modus nie über 3 Watt. Ihre Vorgängerin, die Playstation 4, verbraucht im Ruhezustand hingegen bis zu 14 Watt. Die neuen Xbox-Serien benötigen bis zu 10 Watt.

 

Die Messungen von topprodukte.at ergaben auch, dass Spiele auf der Playstation 5 durchschnittlich schon mal bis zu 210 Watt benötigen, während es bei der Xbox Series X bei den gleichen Spielen rund 200 Watt sind. Die Xbox Series S kommt auf den niedrigen Wert von 88 Watt, ein Ergebnis, das der schwächeren Hardware geschuldet ist.

Bei einer täglichen Spieldauer von zwei Stunden fallen bei der PS5 153 Kilowattstunden (kWh) an jährlichen Stromverbrauch an, dahinter liegen mit 124 kWh die Xbox Series X und mit 64 kWh die Xbox Series S.

 

Konsole Stromverbrauch Ruhezustand Stromverbrauch Spielen
Playstation 5 0,2 – 03 Watt 153 kWh
Xbox Series X 0,3 – 10 Watt 146 kWh
Xbox Series S 0,3 – 10 Watt 64 kWh
Playstation 4 119 kWh
Xbox One 124 kWh
Nintendo Switch 11 kWh

 

Stromkosten der Konsolen

Bei einem durchschnittlichen Strompreis von rund 0,27 €/kWh, fallen bei der Playstation 5 demnach jährlich ~41 € an, bei der Xbox Series X sind es ~39 € und bei der Xbox Series S nur mehr ~17 €. Hinzu kommt freilich noch der Stromverbrauch des Fernsehers oder Monitors. Die effizientesten am Markt erhältlichen Fernsehgeräte und Bildschirme sind auf topprodukte.at gelistet.

 

Alte Konsolen, niedriger Verbrauch

Der Vergleich der Konsolen mit ihren Vorgängern zeigt ganz deutlich: Der Stromverbrauch steigt mit der Weiterentwicklung der Geräte. Die Playstation 5 kommt auf 153 kWh, die PS 4 auf 119 kWh. Das erste Playstation-Modell aus dem Jahr 1994 lediglich auf 5,84 kWh.

Doch es geht auch anders: Die nicht nur bei Kindern besonders beliebte Nintendo Switch verbraucht bei zwei Stunden täglicher Spielzeit nur knapp 11 kWh im Jahr. Zusätzlich hilft ihr modulares Konzept, Strom zu sparen. Als Hybridkonsole lässt sie sich, je nach Spiel, für einige Stunden auch im Akkubetrieb nutzen.

 

Cloud-Gaming

Künftige Konsolen werden wohl deutlich weniger Energie verbrauchen, da sich Videospiele nach und nach in die Cloud verlagern und aus dem Internet gestreamt werden − wie es am Film- und Serienmarkt bereits gang und gäbe ist. Gamer:innen benötigen keine leistungsfähige Hardware mehr, sondern nur noch einen Zugriffspunkt (Fernseher oder Smartphone), einen Controller und eine stabile und schnelle Internetleitung. Eine Konsole ist nicht mehr notwendig und statt sich regelmäßig Spiele zu kaufen und zu installieren, können gegen eine monatliche Gebühr Abo-Dienste genutzt werden.

 

Gaming Laptops

Laptops haben prinzipiell einen niedrigeren Stromverbrauch als Stand-PCs. Ein Stand-PC mit 200 Watt verbraucht bei einer täglichen Nutzung von 4 Stunden ~ 292 kWh/Jahr, ein Laptop mit 40 Watt bei gleicher Nutzung nur rund 88 kWh.

Gaming PCs zeichnen sich vor allem durch eine verbesserte Grafikkarte und eine Leistung von bis zu 700 Watt aus. Dies schlägt sich natürlich auch auf der Stromrechnung nieder: Bei einem jährlichen Verbrauch von 1022 kWh (4h täglich) und einem Strompreis von 0,27 €/kWh wären das ~276 € im Jahr. Im Vergleich liegen die Stromkosten eines Gaming Laptops mit 120 Watt und einem Verbrauch von 175 kWh bei lediglich ~48€.

 

 

Berechnungsgrundlage für die Auswertung war der durchschnittliche Stromverbrauch für konsolentypische Spiele, wie „Marvel’s Spider-Man: Miles Morales“, „Watch Dogs: Legion“ oder „Demon’s Souls“. Dafür wurden eigene Messungen mit einer Stromzähl-Steckdose, die zwischen Steckdose und den Konsolen geschaltet wurde, durchgeführt und auf Herstellerangaben zurückgegriffen.

Michelle Veillard

Über den Autor

Michelle Veillard

Zuständig für Öffentlichkeitsarbeit & Kooperationsmanagement bei klimaaktiv topprodukte.at, einem Kooperationspartner der BUWOG.

Die neutrale und herstellerunabhängige Informationsplattform topprodukte.at ist ein Service von klimaaktiv, der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK).
topprodukte.at informiert Konsument:innen und professionelle Beschaffer:innen über die besten energiesparenden, aktuell in Österreich erhältlichen Geräte und Produkte.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!