BUWOG Österreich: Prall gefüllte Development-Pipeline für 2020
Wohnen

BUWOG Österreich: Prall gefüllte Development-Pipeline für 2020

Andreas Holler, Geschäftsführer der BUWOG Group GmbH, setzt seine Blogreihe fort und versorgt Sie wieder mit Informationen aus erster Hand aus der österreichischen Projektentwicklung in der BUWOG.

 

Die Zeit vor Weihnachten ist für mich immer auch die Zeit, um inne zu halten – zurückblicken, auf das was war und nach vorne, auf das was noch kommen mag. Wenn ich mir dazu ansehe, was die BUWOG 2019 erreicht hat, kann ich mich nur glücklich schätzen, ein Teil dieses großen Ganzen zu sein. Im Bereich Development blieb wortwörtlich kein Stein auf dem anderen, denn das Jahr begann bereits mit einem regelrechten Fertigstellungs-Marathon: Gleich vier Projekte wurden im Frühjahr bezugsfertig und damit mehr als 300 freifinanzierte Eigentumswohnungen. In Summe wurden 2019 insgesamt 842 Wohneinheiten fertiggestellt und auch für das nächste Jahr haben wir bereits einige spannende Projekte in der Pipeline.

 

Grinzinger Allee

Begonnen hat den Fertigstellungs-Marathon die Grinzinger Allee 6 im 19. Bezirk. Im Herzen Döblings haben wir ein hochwertiges Projekt mit 43 Eigentumswohnungen und einem Service-Angebot entwickelt, das es den neuen Bewohnerinnen und Bewohnern an nichts fehlen lässt: Die Wohneinheiten verfügen – aufgeteilt auf sechs Etagen – über 2 bis 3 Zimmer und ca. 50 m² bis ca. 150 m². Der Großteil der Wohnungen wurde mit Freieinheiten wie Balkon, Loggia oder Terrasse ausgestattet, zudem wurde ein Fitnessraum im 1. Obergeschoss untergebracht. In der hauseigenen Tiefagarage stehen 35 Stellplätze sowie E-Ladestationen zur Verfügung. Lage und Infrastruktur bieten optimale Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz sowie unmittelbare Nähe zu Nahversorgern und Naherholungsgebieten.

 

Grinzinger Allee 6 im 19. Bezirk. Fotocredit: BUWOG / Stephan Huger

 

SeeSee

In der Seestadt Aspern entwickelten das aus drei Projektteilen bestehende Projekt „SeeSee“. Ende April wurde „SeeSee Home“ an die neuen Bewohnerinnen und Bewohner übergeben. Das Projekt besteht aus 78 freifinanzierten Eigentumswohnungen mit 2 bis 5 Zimmern und ca. 50 m² bis ca. 114 m². Geplant wurde „SeeSee Home“ vom Architekturbüro gerner°gerner plus, das bei diesem Projekt auf ein stufenähnliches Design mit großflächigen Terrassen setzte. „SeeSee Home“ richtet sich vor allem an Familien: Auf der Liegenschaft befindet sich ein Kinder- und Jugendspielplatz, außerdem ist ein Kindergarten im Erdgeschoss untergebracht. In der bauplatzübergreifenden Tiefgarage stehen für Wohnungseigentümer von „SeeSee Home“ 77 KfZ-Stellplätze zur Verfügung.

 

Ein Monat später folgte die Fertigstellung von „SeeSee Living“. Das Projekt umfasst 103 freifinanzierten Eigentumswohnungen mit 2 bis 4 Zimmern und ca. 55 m² bis ca. 110 m² Wohnnutzfläche – geplant vom Architekturbüro Hillinger Mayrhofer. Alle Wohnungen verfügen über Freiflächen wie Balkon, Loggia oder Terrasse mit Eigengarten und bieten zudem die Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten der Seestadt.

 

Last but not least wurde im August der „SeeSee Tower“ fertiggestellt. Bei strahlendem Sonnenschein überreichte ich u.a. gemeinsam mit Ernst Nevrivy, dem Bezirksvorsteher des 22. Bezirks, symbolisch den Schlüssel an die neuen Bewohnerinnen und Bewohner der 105 freifinanzierten Mietwohnungen. Der vom Architekturbüro Podsedensek ZT geplante Turm besticht nicht nur durch sein modernes Design, sondern vor allem durch seine direkte Lage am See. Damit bieten die Wohnungen im „SeeSee Tower“ weitläufigen Ausblick auf das Wasser bzw. über das Seestadtquartier, den die Bewohnerinnen und Bewohner von ihren privaten Freiflächen wie Loggia, Terrasse oder Eigengarten genießen können. In Summe wurden im Rahmen des Projekts zahlreiche großzügige Allgemeinflächen umgesetzt. Dazu zählen ein Urban Courtyard im Erdgeschoss, eine Urban Loggia mit Seeblick in den Stockwerken 3 bis 7, ein Gemeinschaftsraum mit ausgestatteter Küche, ein Kinder- und Jugendspielplatz sowie ergänzend dazu ein Indoor-Spielplatz im 8. Obergeschoss und die See Lounge im 12. Stock.

 

Insgesamt bin ich ausgesprochen stolz auf unsere Projektentwicklung in der Seestadt. Die BUWOG hat damit zur Weiterentwicklung eines der größten Stadterweiterungsgebiete Europas beigetragen und konnte zudem auch die bereits sehr gute Infrastruktur um einen Kindergarten sowie weitere Geschäftslokale bereichern. Für die Bewohnerinnen und Bewohner bietet „SeeSee“ außerdem den unschlagbaren Vorteil, praktisch direkt am See zu wohnen.

 

von links: SeeSee Living, SeeSee Home und SeeSee Tower
Fotocredit: BUWOG / Stephan Huger

 

Wohnzeile 15

Der 15. Wiener Gemeindebezirk zählt zu den aufstrebenden Bezirken Wiens und wir freuen uns sehr, hier in diesem Jahr das BUWOG-Projekt „Wohnzeile15“ fertiggestellt zu haben. Bei dem Projekt handelt es sich um ein sogenanntes Misch-Objekt, denn wir haben hier insgesamt 128 Miet- als auch 81 Eigentumswohnungen entwickelt. Dass wir mit diesem Angebot einen Nerv getroffen haben, zeigt auch der Vertrieb, denn das Projekt konnte bereits voll verwertet werden.

Gemeinsam mit Gerhard Zatlokal, dem Bezirksvorsteher des 15. Bezirks, überreichte ich im Juni symbolisch den Schlüssel zum neuen Zuhause an die neuen Mieter Projekts. Ich bin sehr stolz darauf, dass wir hier im 15. Bezirk mit einem so besonderen Projekt vertreten sind. Mit der ‚Wohnzeile 15‘ haben wir ein Mischobjekt mit Miet- und Eigentumswohnungen entwickelt. Dies kommt unserem Bestreben nach, auch künftig vermehrt leistbare Mietwohnungen zu schaffen.

 

 

Die „Wohnzeile15“ in der Pfeiffergasse in 1150 Wien.
Fotocredit: BUWOG / Stephan Huger

 

Linke Wienzeile 280

Apropos Mietwohnungen: Es ist Teil unserer Strategie, vermehrt auch Mietwohnungen zu entwickeln und damit die Nachfrage des Marktes zu bedienen. Ein weiteres Projekt, das darauf einzahlt, liegt ebenfalls im 15. Bezirk: In der Linken Wienzeile 280 wurde im Juni Dachgleiche für 192 Mietwohnungen gefeiert. In urbaner Lage können die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner ab Sommer 2020 die unmittelbare Nähe zum Schloss Schönbrunn und seinem Schlosspark genießen.

 

v.l.: Erwin Größ (Geschäftsführer Strabag Real Estate Österreich), Johann Posch (room8architects), Wolfgang Dvorak (techn. Bereichsleiter Strabag AG), Andreas Holler (Geschäftsführer der BUWOG Group GmbH) und BUWOG-Projektleiter Thomas Englisch bei der Gleichenfeier in der Linken Wienzeile 280.
Fotocredit: BUWOG/Stephan Huger

 

BUWOG Zentrale

 Ein kleines persönliches Highlight in diesem Jahr war für mich, dass wir bei der Errichtung unseres neuen Kunden- und Verwaltungszentrums den nächsten Meilenstein erreichen konnten: Im Juni fand die Gleichenfeier für unser neues Büro in der Rathausstraße 1 statt – gemeinsam mit den Bezirksvorstehern des 1. und 8. Bezirks sowie dem gesamten BUWOG-Team. Das war ein Fest!

Geplant wurde das Objekt von der ARGE Schuberth Schuberth / Stadler Prenn / Ostertag, ausgeführt vom Atelier Heiss und es befindet sich direkt an der Grenze zwischen 8. und 1. Wiener Gemeindebezirk. Damit konnte der bisherige Zeitplan perfekt eingehalten werden und der Umzug von rund 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der derzeitigen BUWOG-Zentrale am Hietzinger Kai wird planmäßig im Frühjahr 2020 über die Bühne gehen.

 

Im Frühjahr 2020 ziehen rund 300 Mitarbeiter der BUWOG in das neue Kunden- und Verwaltungszentrum in der Rathausstraße 1.
Fotocredit: ARGE Schuberth Schuberth / Stadler Prenn / Ostertag

 

Vorgartenstraße 98-106

 Bei der Entwicklung unserer Projekte ist es uns ein Anliegen, Wohnungen für jedes Budget anbieten zu können. Dies ist uns in der Vorgartenstraße 98-106 ein weiteres Mal gelungen, denn dort haben wir im Juli 168 Mietwohnungen, errichtet im Rahmen der Wiener Wohnbauinitiative, an die neuen Bewohnerinnen und Bewohner übergeben.

 

Das Projekt in der Vorgartenstraße 98-106.
Fotocredit: BUWOG / Stephan Huger

 

ERnteLAA

In der Meischlgasse 15 erfolgte am 12. September 2019 die Dachgleiche des nachhaltigen Vorzeigeprojekts „ERnteLAA“. Die BUWOG entwickelt im 23. Wiener Gemeindebezirk insgesamt 191 neue Wohneinheiten – 31 freifinanzierte Mietwohnungen und 160 Mietwohnungen im Rahmen der Wiener Wohnbauinitiative. Unter Anwesenheit von Wolfgang Ermischer (Bezirksvertretung Liesing), dem Team von M&S Architekten sowie zahlreichen weiteren Projektpartnern richtete Valerija Karsai, Geschäftsführerin der BUWOG Group GmbH, ihren Dank an die rund 120 Gäste. Ich bin besonders stolz auf dieses Projekt, da es über zahlreiche Urban Gardening-Flächen in Form von Gemeinschaftsgärten und Hochbeeten verfügt und mit gesamtökologischen Konzepten wie der Verwendung von nachhaltigen Energien, Stromtankstellen und Fassadenbegrünung punktet.

 

v.l.: Hannes Batik (Fa. Batik), Gerald Urban (STRABAG), Christian Seethaler (M&S Architekten), Markus Engerth (STRABAG), Valerija Karsai (BUWOG), Thomas Englisch (BUWOG), Peter Berchtold (BUWOG), Omar Al-Rawi (STRABAG), Wolfgang Ermischer (Bezirksvertretung Liesing) bei der Gleichenfeier von „ERnteLAA“.
Fotocredit: BUWOG / Michael Pinzolits

 

Mahler Tower

Am 30. September fand der Spatenstich für das Stadtentwicklungsgebiet „The Marx“ und damit auch für das BUWOG-Projekt „Mahler Tower“ statt. Der Turm wird nach seiner Fertigstellung im Herbst 2022 über 33 Obergeschosse und eine Höhe von 109 Meter verfügen. In der Döblerhofstraße 10 entstehen damit insgesamt 401 Wohneinheiten, die über die gewohnt hochwertige BUWOG-Ausstattung verfügen werden. Ich freue mich sehr, ein weiteres Stadtentwicklungsgebiet mitgestalten zu dürfen und hier im 3. Bezirk nicht nur Wohnraum, sondern auch Infrastruktur entwickeln zu können. Damit leisten wir als BUWOG einen wichtigen Beitrag zur hohen Wohnqualität in Wien. Dass mit unserem Turm sowohl leistbare Wohnungen im Rahmen der Wiener Wohnbauinitiative errichtet werden, als auch freifinanziertes Eigentum, ist ein weiterer Benefit für eine breite Gesellschaftsschicht.

 

Der Mahler Tower wird als Teil von „The Marks“ errichtet.
Fotocredit: Janusch – the visual collective

 

MARINA TOWER

Gemeinsam mit IES Immobilien errichten wir den MARINA TOWER am Wiener Handelskai. Nach dem Baustart im vergangenen Jahr freuten wir uns heuer sehr über die bereits zweite Auszeichnung mit dem „European Property Award“: Die Verleihung fand im Oktober in London statt und wir konnten dieses Mal sogar den 5-Star Award in der Kategorie „Best Residential High-rise Austria“ mit nachhause nehmen.

Mehr Details zu den rund 500 Wohneinheiten und den umfangreichen Servicepaket finden Sie unter www.marinatower.at.

 

Der MARINA TOWER wurde mit dem European Property Award ausgezeichnet.
Fotocredit: isochrome (links), Chris Sharp (rechts)

 

 

Grünstück22

Den Abschluss des BUWOG-Development-Jahres 2019 bildete der Spatenstich für das Großprojekt „OASE22+“ am 14. November. Im 22. Bezirk entsteht damit ein weiteres Stadtentwicklungsgebiet, an dem insgesamt sechs Bauträger beteiligt sind. Die BUWOG entwickelt vor Ort das Projekt „Grünstück22“ mit 84 freifinanzierten Eigentumswohnungen.

 

Das BUWOG-Projekt „Grünstück22“ mit 84 freifinanzierten Eigentumswohnungen.
Fotocredit: Schneider + Schumacher

 

Was uns im nächsten Jahr erwartet

Nach den Development-Aktivitäten 2019 haben wir geplant, unser Tempo auch 2020 beizubehalten. So werden wir die Dachgleiche von „Grünstück22“ feiern und die Projekte „Linke Wienzeile 280“ sowie „ERnteLAA“ fertigstellen. Im 23. Bezirk entwickeln wir als Teil des Gesamtprojekts „RIVUS“ auch einen Nahversorger sowie eine Volksschule – beide werden im nächsten Jahr ebenfalls fertiggestellt. Gleichzeitig beginnen wir auf derselben Liegenschaft 2020 mit der Entwicklung von weiteren Wohneinheiten. Und dabei wird es nicht bleiben: Auch für unsere Projekte „Kennedy Garden“ im 14. Bezirk und „XIX Inside“ im 19. Bezirk starten 2020 die Bauarbeiten. Darüber hinaus haben wir noch einige interessante Projekte/Grundstücke in der Pipeline, aber dazu ein anderes Mal mehr.

 

Ich darf Ihnen schon jetzt eine besinnliche Weihnachtszeit & ein frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neuen Jahr wünschen und freue mich darauf, Sie 2020 wieder über unsere Projektentwicklung auf dem Laufenden zu halten.

 

Ihr Andreas Holler

Autor

Andreas Holler

Andreas Holler

Zuständigkeit bei der BUWOG: Geschäftsführer Property Development

Seit Jänner 2014 bin ich in der Geschäftsführung der BUWOG tätig und zuständig für den Bereich Development Österreich.

Zuvor war ich CEO der 100 prozentigen IMMOFINANZ-Tochter ADAMA, einen führenden Wohnbauentwickler in der Region SEE.
Davor verantwortete ich bei der IMMOFINANZ Group im Bereich Residential SEE/CIS die Wohn-Investments und Developments – und verfüge damit insgesamt über mehr als 16 Jahre Erfahrung in den Gebieten Corporate Investment, Immobilen Entwicklung und Immobilienmanagement.

2008 kam ich als Senior Investment Manager zur IMMOEAST, nach dem Merger mit der IMMOFINANZ Group leitete ich als Head of Team Asset Management die Abteilung Corporate Investments.

Internationale Berufserfahrung ist mir ein Anliegen – das hängt auch mit meiner Ausbildung zusammen: Ich habe ein Betriebswirtschaftsstudium an der Boston University’s School of Management absolviert und außerdem das INSEAD Young Manager’s Program in Fontainebleau, Frankreich, erfolgreich abgeschlossen.
Wohnen ist ein Grundrecht und Grundbedürfnis der Menschen – Glücklich Wohnen ist unser Motto. Schon immer war ich fasziniert von der Aufgabe, Lebensräume zu schaffen. Mit meinem Team arbeite ich täglich aktiv daran, wirtschaftlich erfolgreiche Projekte zu realisieren, wo Kundenbedürfnisse im Mittelpunkt stehen.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!