News-Update aus der IR-Abteilung: Ergebnisse des 1. Quartals 2015/16, Feedback zum Kapitalmarkt und CEE Capital Market Awards
Investor Relations

News-Update aus der IR-Abteilung: Ergebnisse des 1. Quartals 2015/16, Feedback zum Kapitalmarkt und CEE Capital Market Awards

Wie auch in meinen bisherigen Beiträgen hier ein kurzes Update zu den neuesten Entwicklungen im Unternehmen aus Sicht der Investor Relations-&-Corporate-Finance-Abteilung:

 

Gestern, am 29. September 2015, hat die BUWOG AG die Ergebnisse der ersten drei Monate des Geschäftsjahres 2015/16 veröffentlicht. Wir konnten sehr erfolgreich in dieses Geschäftsjahr starten und haben das operative Ergebnis im Auftaktquartal im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Vorjahres deutlich um rund 16 Prozent auf EUR 42,5 Mio. gesteigert. Ebenso verbesserte sich der Recurring FFO auf EUR 23,5 Mio. (1. Quartal 2014/15: EUR 21,9 Mio.). Angesichts der sehr erfreulichen operativen Geschäftsentwicklung bekräftigte der Vorstand die Prognose für den Recurring FFO im Gesamtjahr 2015/16 in Höhe von EUR 98 Mio. bis EUR 100 Mio.

 

Lesen Sie alle Details dazu im Bericht zum 1. Quartal 2015/16, den Sie hier zum Download finden.

 

 

Die BUWOG ist nunmehr seit fast eineinhalb Jahren an den Börsen von Wien, Frankfurt und Warschau notiert – und die Wertentwicklung der Aktie ist weiterhin extrem positiv.

 

Gestartet am ersten Handelstag, dem 28.04.2014 mit einem Kurs von EUR 13,00 schloss die BUWOG-Aktie am letzten Freitag, dem 25.09.2015 mit einem Kurs von EUR 18,45. Das bedeutet ein Plus von rund 42% seit Börsenstart der BUWOG AG. Berücksichtigt man die im letzten Oktober gezahlte Dividende von EUR 0,69, steigt dieses Plus sogar auf rund 47%.

 

Zugrunde liegt dem positiven Kursverlauf die erfolgreiche Arbeit aller BUWOG-Mitarbeiter. Sämtliche gesetzten operativen Ziele wurden im letzten Jahr erreicht oder übertroffen. Das honorieren auch die Anleger.

 

Leichte Kursrückgänge der jüngeren Vergangenheit sind in erster Linie auf nicht von der BUWOG zu kontrollierende Faktoren zurückzuführen. So hat die Großaktionärin IMMOFINANZ AG ihren Anteil an der BUWOG durch den Rückkauf einer Umtauschanleihe und einen anschließenden Verkauf von Aktien in einem sogenannten Bookbuilding-Verfahren von vormals 49% auf nunmehr 39% reduziert. Die IMMOFINANZ AG hatte im letzten Jahr eine Umtauschanleihe in von ihr gehaltene BUWOG-Aktien platziert. Das heißt bei Fälligkeit der Anleihe wäre deren Nominale in von der IMMOFINANZ-AG gehaltenen BUWOG-Aktien zurückgezahlt worden. Dafür hätte die IMMOFINANZ AG rund 23 Mio. BUWOG Aktien aufwenden müssen. Diese Umtauschanleihe hat die IMMOFINANZ AG nun am Markt gegen die Herausgabe von ca. 1,8 Mio. BUWOG-Aktien und Bargeld der IMMOFINANZ AG zurückgekauft. Im Anschluss daran hat die IMMOFINANZ AG im Rahmen eines sogenannten „beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens“ rund 8,5 Mio. Aktien am Markt gegen Barerlöse mit hoher Preisdisziplin ohne Gewährung eines marktüblichen Discounts zum Schlusskurs des Handelstages platziert. Der Anteil der IMMOFINANZ AG an unserem Grundkapital ist in der Folge auf nunmehr 38,7% gesunken. Die Platzierung von Aktien in Zusammenhang mit einem Rückkauf der Umtauschanleihe durch die IMMOFINANZ AG hat einen gewissen Druck auf den Börsenkurs ausgelöst, von dem sich unsere Aktie langsam wieder zu erholen beginnt.

 

Wir hoffen und erwarten, dass auch unsere zukünftigen Ergebnisse den Markt weiter von der Werthaltigkeit der BUWOG-Aktie überzeugen. Dass uns der Markt inzwischen sehr positiv wahrnimmt, bekamen wir am 17. September 2015 in Warschau bestätigt: Wir wurden dort von einer internationalen Jury mit dem Preis für das beste ausländische Listing an einer osteuropäischen Börse ausgezeichnet. Ich durfte den entsprechenden Preis im Rahmen einer abendlichen Gala in Warschau für die BUWOG entgegen nehmen und erfuhr dort viel Zuspruch für unser Geschäftsmodell wie auch unsere Anstrengungen für Transparenz.

 

Ebenfalls Mitte September haben die Vorstände Daniel Riedl und Dr. Ronald Roos sowie das Team von Investor Relations & Corporate Finance dann die guten Ergebnisse des letzten Geschäftsjahrs und unsere strategische Ausrichtung und Zielsetzung bei zwei internationalen Investoren-Konferenzen und im Rahmen von Roadshow-Terminen in Amsterdam, Den Haag, London, Paris und Brüssel mehr als 100 Anlegern in Gruppen-Meetings und Präsentationen erläutert. Auch hier war das Feedback in großen Teilen sehr positiv. Insbesondere auch unsere Property-Development-Aktivitäten erfahren verstärktes Interesse der Kapitalmarktteilnehmer.

 

Nach der gestrigen Veröffentlichung der Ergebnisse des ersten Quartals des Geschäftsjahrs 2015/16 und den damit einhergehenden Gesprächen mit Analysten, bereiten wir uns aktuell auch auf die Hauptversammlung am 13. Oktober 2015 in der Wiener Stadthalle vor. Wir hoffen, auch hier überzeugen zu können.

 

 

Beste Grüße,
Holger Lüth

Autor

Holger Lüth

Holger Lüth

Zuständigkeit bei der BUWOG: Head of Investor Relations und Corporate Finance

Bei der BUWOG tätig seit: 01.05.2014


Ich leite seit dem 01.05.2014 den bei der BUWOG im Rahmen der eigenständigen Börsennotierung neu geschaffenen Bereich Investor Relations und Corporate Finance. Damit bin ich Ansprechpartner des Vorstands in Fragen betreffend die strategische Unternehmensfinanzierung und Ansprechpartner der Aktionäre für alle Fragen betreffend die Geschäftsentwicklung.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!