Berliner BUWOG-Sommer
Wohnen

Berliner BUWOG-Sommer

Der Sommer in Berlin war wettertechnisch bis jetzt zwar eher durchwachsen, für das Berliner BUWOG-Team gab es aber eine ganze Reihe interessanter Höhepunkte. Strahlende Gesichter und sogar strahlenden Sonnenschein gab es etwa Anfang Juli, als in der High-Deck Siedlung in Berlin-Neukölln, der neu gestaltete Bolzplatz am Jugendtreff „The Corner“ eröffnet wurde. Jochen Biedermann, der Baustadtrat des Bezirks war unser Gast und hat zusammen mit Vertretern des Quartiersmanagements und BUWOG COO Herwig Teufelsdorfer den Platz an die Jugendlichen übergeben, die diesen sogleich mit einem Fußballspiel einweihten.

 

Der bei Kindern und Jugendlichen aus der High-Deck-Siedlung und aus der Nachbarschaft sehr beliebte Bolzplatz hatte sich aufgrund der jahrelangen intensiven Nutzung in einem zunehmend sanierungsbedürftigen Zustand befunden und war deshalb mit Mitteln der BUWOG High-Deck-Residential GmbH & Co. KG neu gestaltet worden. Die Kinder und Jugendlichen wurden im Vorfeld in die Entscheidungen über die Farbgestaltung des neuen Kunststoffbelages sowie der Ausstattungselemente des Bolzplatzes einbezogen.

 

Der Bolzplatz wird feierlich eingeweiht
Herwig Teufelsdorfer bei der Eröffnungsrede

 

 

Nicht nur im BUWOG-Bestand, sondern natürlich auch im Property Development tut sich einiges in Berlin: Zu Beginn des Sommers gab es – noch bei Sonnenschein – eine BUWOG-Informationsveranstaltung zur Neugestaltung des Areals bei den Geyer-Werken ebenfalls in Berlin-Neukölln. Dort planen wir ein Projekt, das neben Gewerbenutzungen auch die Schaffung von ca. 220 bis 250 neuen Wohnungen beinhaltet. Die Wohnungen werden auf dem bislang ungenutzten Teil des Grundstücks entstehen, in dem denkmalgeschützten Gebäude wird es Raum für 18 bis 20 Gewerbeeinheiten geben. Anlässlich der Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens fand der Infotag statt. Nachbarn, Anwohner und Interessierte konnten sich vor Ort ein Bild von der aktuellen Situation und vom derzeitigen Stand der Planungen machen. Wir freuten uns über ca. 300 Besucher, darunter auch erneut Baustadtrat Jochen Biedermann, der gemeinsam mit Herrn Happ die Veranstaltung eröffnete.

 

Alexander Happ mit Jochen Biedermann bei der Eröffnung
Innenhof der Geyer-Werke

 

Ein Projekt, das Bestand- und Neubau zusammenbringt ist „La Belle Ville“ in Berlin-Reinickendorf. Die Intensivierung der Bauen-in-den-eigenen-Bestand-Strategie der BUWOG Group ermöglicht unserem Unternehmen nicht nur organisches Wachstum und schafft dringend benötigte Mietwohnungen in Berlin, auch intern entsteht dadurch eine Win-Win-Situation, da sich BUWOG-Mitarbeiter aus dem Development und Asset Management ideal ergänzen können.

 

Mitte Juli haben wir in der Avenue Jean Mermoz in Reinickendorf den Grundstein für das Wohnbauprojekt „La Belle Ville“ gelegt. Das Grundstück wurde von den Kollegen im Development angekauft, wird in enger Abstimmung mit den Kollegen aus dem Asset Management entwickelt und in den eigenen Bestand übernommen. Auch in der Marketingabteilung arbeiten die Standorte Kiel, die für die Bestandseinheiten zuständig sind, und Berlin eng zusammen. Es entstehen 95 neue Mietwohnungen, die auch durch die BUWOG verwaltet werden. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2019 geplant. Das Projekt umfasst sechs Gebäude mit einer Höhe von drei bis vier Geschossen, die über einer gemeinsamen Tiefgarage errichtet werden. Zur Grundsteinlegung begrüßten wir den Bezirksbürgermeister Frank Balzer, den Regionalleiter von TenBrinke Jan Siggelkow und nochmals Herrn Teufelsdorfer, der sagt: „Mit diesem Projekt dokumentiert die BUWOG Group einmal mehr ihre Absicht, sich langfristig am Standort Berlin zu engagieren. Der von uns geplante Wohnungsmix wird Angebote für eine breite Mieterschicht und unterschiedliche Lebensentwürfe umfassen. Dazu gehören jüngere Paare und Familien ebenso wie ältere Menschen, die Wert auf eine barrierefreie Ausstattung der Wohnung legen. Auf diese Weise schaffen wir die Voraussetzungen für ein lebendiges und gut durchmischtes Wohnumfeld, in dem sich unterschiedliche Generationen wohlfühlen.“

 

Natürlich hatten wir zur Grundsteinlegung auch wieder mit dem Berliner Sommer zu tun. Während der Vorbereitung war es trocken, nicht unbedingt sonnig, aber trocken. Und pünktlich zum Veranstaltungsbeginn kam der Regen… Dies konnte die gute Laune bei der Grundsteinlegung aber nicht beeinträchtigen. Unsere Gäste genossen das nette Beisammensein, die Gespräche und das leckere Buffet.

 

Bild rechts: Jan Siggelkow, Regionalleiter TenBrinke, Herwig Teufelsdorfer,
COO BUWOG Group und Frank Balzer (CDU), Bezirksbürgermeister
Reinickendorf (von links nach rechts)

 

Das Berliner BUWOG-Team schielt natürlich mit etwas Neid nach Wien. Dort scheint seit Wochen die Sonne, die Kollegen freuen sich über den richtigen Sommer. Dafür hat das Berliner Team zum Abschluss noch eine ganz besonders Neuigkeit – einen neuen Bürostandort. In der Rankestraße 21 unweit vom Kurfürstendamm hat die BUWOG Group für ihr gesamtes Berliner Team ein eigenes Bürohaus gefunden. Noch sind nicht alle Umzugskartons ausgepackt, aber wir fühlen uns bereits sehr wohl an der neuen Adresse. Mehr zum neuen Berliner Bürostandort lesen Sie aber im nächsten Blogbeitrag aus Berlin! 😉

 

 

Fotos: Sabrina Lewe

Autor

BUWOG Group

BUWOG Group

Der Corporate Blog der BUWOG Group ermöglicht es auch jenen Mitarbeitern die nicht regelmäßig bloggen unter diesem neutralen Autor ihre Inhalte zu veröffentlichen.

Neuen Kommentar erstellen

Bitte beachten Sie die Klarnamenpflicht auf diesem Blog!